Kommentare: 13
  • #13

    Kathrin Schäuble (Dienstag, 31 August 2021 18:39)

    Wanderreiten in den Hochvogesen: Ein Traum, entrückt aus dem Alltag mit Alice in einem französisches Wunderland ! Die Wege, die du aussuchst sind so klasse und abwechslungsreich, unglaublich schön. Die Wanderreitstation bei Christin und Mario , so gemütlich , herzlich und sooo lecker elsässisch.
    Die Gruppe war prima. Und die Pferde...wie aus einem Märchen, so zauberhaft und stark.
    Ich hab ja schon viele Wanderritte gemacht und dieser ist ganz sicher in den Top Ten!! Danke und alles, alles Gute für dich Alice und die SuperPferdeTruppe!

  • #12

    s. und c. (Aug.21) (Sonntag, 15 August 2021 13:47)

    Es war eine Freude uns von Dir, Alice, als engagierte und umsichtige Reitführerin, durch das Elsass führen zu lassen und jeden Tag Neues zu erleben! Auf fleißigen und trittsicheren, auch recht gelassenen und nervenstarken Pferden ritten wir zu den Zielen, von denen es genug gab.
    Stets hast du dafür gesorgt, dass unsere nette Frauengruppe kulinarisch gut versorgt war und dass Extrawünsche, wie schwimmen im See, erfüllt werden. Auch die Unterhaltung mit deinen Freunden, die für uns gekocht haben, war sehr anregend.
    Es hat uns rundherum sehr gut gefallen, vielen Dank!

  • #11

    Leni, Lilli, Nele und Bernd (Dienstag, 27 Juli 2021 12:46)

    Liebe Alice,
    uns hat das Wanderreiten sehr gut gefallen...Die Pferde Champion, Venus, Joules, Quasada und nicht zu vergessen die kleine Bounce, die den ganzen Vormittag mit gehüpft ist, waren sehr süß und brav.Das reiten durch die umliegenden Wälder und deine Geschichten dazu waren sehr toll.
    Wir kommen gerne wieder.
    Liebe Grüße aus Vorarlberg

  • #10

    Monika (Mittwoch, 30 Juni 2021 11:52)

    Liebe Alice,
    es war wieder einmal ein tolles Wochenende bei Dir mit sehr netten Mitreitern und Venus zu reiten, war wieder Genuss pur! Es hat mich gefreut diesmal wieder etwas Neues zu entdecken. Der Soultzerkopf ist ein sehr schönes Ziel und die Aussichten und Wege und historischen Stätten waren wieder einmalig. Ein besonderes Highlight war auch diesmal das freilaufende Fohlen Bounce, sie ist ein wundervolles Tier mit so viel Vertrauen zum Menschen, das ist so schön zu sehen! Bis bald !

  • #9

    Eva B. (Dienstag, 22 Juni 2021 09:09)

    Mein erstes verlängertes Wochenende seit der Geburt meiner 2 Kinder (9 und 7) sollte mich überraschen. Kaum angekommen begrüssten uns, meine Kollegin und mich, die nette Alice und die Reiterkollegen, welche die Tage ebenfalls mit uns verbringen sollten.
    Nachdem uns Alice etwas besser kennengelernt hat, besprachen wir, wer welches Pferd reiten sollte.
    Ich durfte Joules und ihr 8 Wochen altes Fohlen Bounce reiten. Am selben Abend lernte ich die 2 auch noch kennen - auf der Weide - ganz entspannt.
    Am Samstag Morgen ging es nach dem leckeren Frühstück an die Arbeit - Pferde bereit machen :-). Eine schweisstreibende Arbeit bei diesem Wetter!
    Bounce erkundete alles - war aber erstaunlich lieb und sanft zu mir - biss mich nicht , so wie ich es eigentlich sonst von Fohlen kenne ;-).
    Wow... wow... woooow ...
    Die Landschaft, die Wälder, Dörfer und Sehenswürdigkeiten rund um Lampertsloch sind grandios! Die Pferde sind unschlagbar!!! Die Ruhe selbst sogar mit Fohlen ohne Anbindung. Bounce lief einfach ganz entspannt in der Runde mit - und das mit 8 Wochen. Zwischendurch galoppierte sie durch die Wälder, ärgerte ihre Tanten und lernte alles rund um uns herum kennen. Natürlich machten wir immer Trinkpausen für Bounce - wann immer sie es wünschte. Auch wir durften am Mittag in einer tollen Umgebung Pause machen und wurden fürstlich bewirtschaftet.
    Alice - danke vielmals für die tollen Tage! Deine Arbeit, die die Pferde zu dem machen, wie sie heute sind - ist top!!! Joules zu reiten war für mich ein Traum - so lieb, so rund, so schööön, so kraftvoll und geschickt - alles in einem. Jeden Tritt nahm sie sicher und ohne Angst. Was für eine Truppe !!!
    Unsere Gruppe war so harmonisch - inkl. Reiterkollegen - Danke allen für das unvergessliche Abenteuer!!!

  • #8

    Andreas (Mittwoch, 09 Juni 2021 21:02)

    Reiten auf Alices Pferden in herrlicher Natur, lieblicher Landschaft und würziger Luft, das ist Fort-Schritt und pure Lebensfreude. Wer am Anfang Angst vor diesen sagenhaft starken und doch so sensiblen Tieren hat, der reitet nach 3 oder 4 Tagen entspannt durch anspruchsvolles Gelände und liebt es, sogar die Hufe auszukratzen, die einem den Schädel spalten könnten. Denn es stellt sich eine wunderbare Verbundenheit ein mit diesen ausgeglichenen, duldsamen und willigen Charakterköpfen auf 4 Beinen, dass der Abschied wirklich schmerzt am Ende.

    Und zu verdanken ist das einer Pferdenärrin mit klarer Ansage, menschlichem Feingefühl und einer so großen Reiterfahrung, dass sie einem tatsächlich das Wichtigste in 30 Sekunden vermitteln kann und dann geht es los.

    Doch alles hat seinen Preis: 4-5 Stunden Reiten am Tag macht platt und hinterlässt deftigen Muskelkater in Beinen und Rücken. Nach dem traditionellen Crémant stellt sich tiefer Schlaf ein in absoluter Landstille, denn auch entspanntes Reiten ist noch immer eine spannende Sache.

    Gesamturteil: Unbedingt empfehlenswert für Anfänger, die Pferde und das Reiten richtig erleben wollen und für Profis (auch mit eigenen Pferden), die grandiose Reitwanderungen zu erlesenem Essen unternehmen möchten.

  • #7

    Ella et Romain (Mittwoch, 03 März 2021 09:37)

    Merci pour cet accueil. Les chevaux étaient parfaits et nous avons fait une très belle promenade à travers les montagnes à proximité du village. Nous reviendrons !

  • #6

    Sarah (Freitag, 06 November 2020 15:49)

    Tolle Pferde. Super Gelände zum Reiten. Es war ein traumhaft schönes Wochenende im August. Wir hatten jede Menge Spaß und kommen gerne wieder.

  • #5

    Claudine et Pierre (Donnerstag, 22 Oktober 2020 23:18)

    Magnifique rando juste à côté de chez nous... Des endroits magnifiques qu'on voit tous les jours sans vraiment les regarder ! Il faut dire que la météo a vraiment joué le jeux aussi, en transformant le paysage en véritable tableau d'artiste. Alice est d'une agréable compagnie avec une connaissance approfondie du cheval et de la randonnée et de la région. À refaire.

  • #4

    Alwin (Samstag, 17 Oktober 2020 14:29)

    Ein sehr schönes Wochenende im herbstlichen Elsaß. Eline lustige und harmonische Gruppe, entspannte Pferde, eine äußerst nette Gastgeberin und reichlich-leckere Verpflegung - eben Alscae pure.

  • #3

    Annalena und Pauline (Donnerstag, 15 Oktober 2020 12:17)

    Bei Alice und ihrem Mann, ihrem lustigen Hund Kenzo und den lieben Pferden fühlt man sich dank ihrer Herzlichkeit und dem leckeren französischen Essen, sowie der gemütlichen Unterkunft direkt sehr wohl. Auch für Reitanfänger sind die spannenden Ausritte durch die idyllische Natur Abenteuer und Entspannung zugleich. Wir haben das Wochenende sehr genossen, und nebenbei noch viel dazu gelernt!
    Merci beaucoup! :)

  • #2

    Marion und Monique (Montag, 14 September 2020 08:54)

    Wir haben für eine kleine Auszeit mit unseren Pferden und ein Mutter/Tochter Wochenende an einem Ausritt mit Alison teilgenommen und durften in ihrem hübsch eingerichteten blauen Zimmer übernachten �Da wir uns sehr spontan angekündigt haben und wir Lust auf Pizza hatten wurde nach der Anreise die auch geordert�Am nächsten Tag gab es frisches Baguette und ein gemütliches Frühstück. Nach einem schönen Tagesritt zur Kapelle in Climbronn mit Picknick gab es nochmals in der Auberge Sept Fontaines einen Aperitif. Ein schöner Tag und einfach eine kleine Auszeit �Danke Alison

  • #1

    Dagmar (Mittwoch, 09 September 2020 09:10)

    Zur wärmsten Zeit des Jahres haben wir uns mit unserem Huzulenwallach Janek auf den Weg gemacht zu Alice. Dort wurden wir herzlich empfangen. Professionell, mit viel Herzblut und Leidenschaft führt Alice Ross und Reiter durch eine wunderschöne Landschaft. Tolle Picknicks oder Einkehr zum Mittagessen, leckere Abendessen und guter Wein haben die Woche abgerundet.
    Wir kommen gerne wieder:)